Kategorien
Kinder

Ausflug: Zoom Erlebniswelt (Gelsenkirchen)

Zoos sind für Kinder eine tolle Sache – aber bei mir überwiegt das schlechte Gewissen: Die Käfige sind oft klein und voller Sichtbeton. Der Zoom Gelsenkirchen ist eine tolle Ausnahme: Die modernen Gehege sind groß – so dass man hier und da die Tiere suchen muss. Als Besucher wird man zudem durch die drei Kontinente Alaska, Afrika und Asien geführt. Jeder Rundweg ist knapp zwei Kilometer lang. Alles sehr schön gemacht.

Kategorien
Kinder

Ausflug: Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig (Bonn)

Was macht man an einem verregneten Sonntag? Man fährt mit den Jungs ins Museum. Diesmal ins Museum Alexander Koenig in Bonn. Ein Tipp der neuen Kollegen des Bonner General Anzeigers. Das Museum in der Nähe des Haus der deutschen Geschichte ist einem historischen Gebäude untergebracht und zeigt das Leben in der Savanna, im Regenwald sowie in der Arktis.

Kategorien
Queen Mary 2 / New York

Mit dem offenen Hubschrauber über New York

Im Juni erfülle ich mir einen Traum: Ich fahre mit der Queen Mary 2 von Hamburg nach New York und verbringe dort drei Tage. Das wohl größte Highlights dort wird ein Hubschrauber-Rundflug über New York mit FlyNyon. Die Firma bietet Flüge mit offenen Hubschraubern an, so dass man sehr gut Fotografieren und Filmen kann.

Seit der Buchung gucke ich Videos bei YouTube, um Ideen für tolle Fotos und Videos zu sammeln.

Kategorien
Kinder

Ausflug: Legoland Discovery Center Oberhausen

Als Kind habe ich selbst viel mit Lego gespielt und freue mich entsprechend, diese Begeisterung bei Jan (7) und Jonas (4) geweckt zu haben. Und was macht man dann an einem freien Tag: Man fährt ins Legoland Discovery Center am Centro Oberhausen.

Online gibt es die Ticket für 11 Euro (Erwachsene und Kinder ab vier Jahren zahlen den selben Preis). Vor Ort zahlt man dagegen 18 Euro. Das Kombi-Ticket mit dem Sea Life Oberhausen (nur wenige Meter entfernt) lohnt dagegen nicht.

Kategorien
Fotografieren

RAW Power – RAW-Entwickler für Mac Fotos jetzt günstiger / Live-Training

Auf Mac und iOS gibt es die kostenfreie App „Fotos„, die perfekt mit iCloud funktioniert. Nur leider hat Fotos keinen leistungsfähigen RAW-Entwickler, wie es Aperture von Apple mal war. Wer Fotos benutzen möchte und kein Geld für Lightroom und Co ausgeben möchte, sollte sich RAW Power von Gentlemencoders.com anschauen. Die App für iOS und Mac erweitert Fotos um einen leistungsfähigen RAW-Entwickler, der an Aperture erinnert. Kaum verwundert, war Nik Bhatt doch leitender Entwickler für Aperture.

Kategorien
Allgemein

Neustart

Über die Jahre hatte sich hier ein bisschen Müll angesammelt, daher starte ich sbrinkmann.de heute neu – direkt mit SSL und dem Gutenberg-Editor von WordPress. In den nächsten Tagen werde ich die Site noch richtig einrichten.