Kategorien
Reisen

Kreuzfahrt ohne Corona-Impfstoff?

Wir lieben diesen Moment, wenn das Schiff langsam von der Kai-Mauer ablegt und wir lieben es, aufs Meer zu schauen. Jeden Tag eine neue Stadt, neue Eindrücke, neue Bilder, neue Menschen. Toll!

In 2019 waren wir mit der AIDAprima in Norwegen und Dänemark.
Foto: Sebastian Brinkmann

Entsprechend traurig schauen wir auf die aktuelle Corona-Entwicklung: Aida hat alle Reisen bis 30. Juni abgesagt, Cunard sogar bis 31. Juli. Wir wollten dieses Jahr ab 4. Juli mit der AIDAprima durch die Ostsee fahren und nächstes Jahr wollen wir ab 22. Juli mit der Queen Mary 2 von Hamburg nach Southhampton fahren. Derzeit hoffen wir, dass AIDA unsere Reisen absagt. Für uns ist klar: Wir fahren auf keinen Fall. So schön Kreuzfahrten sind – aber Abstand halten ist auf so einem Schiff nicht möglich.

Letztlich heißt das aber auch: Ohne Impfstoff ist eine Kreuzfahrt zu gefährlich. So leid es uns für die Reedereien und für all die Menschen tut, die auf diesem Schiff Arbeit haben. Ich bin sicher: ES wird der Tag kommen, an dem Passagiere und Besatzungsmitglieder einen Impfnachweis vorlegen müssen, bevor sie an Bord kommen. Das wäre die Chance, um das Vertrauen der Gäste zu gewinnen. Nur wird das noch Monate dauern. Vielleicht klappt es ja, bevor die Queen Mary 2 am 22. Juli von Hamburg aus in See sticht. Dann sind wir gerne an Bord.

Die Queen Mary 2 im Juli 2019 in Hamburg. Foto: Sebastian Brinkmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.